Leseeindruck #52 Thalél Malis – Das flüstern der Schatten

Verlag: Tagträumer Verlag Seitenanzahl: 358 Seiten Genre: Fantasy Autorin: Nancy Pfeil

Meine erste Leseempfehlung für euch und ich bin unglaublich aufgeregt, ob sie euch auch gefallen wird. Ich möchte mit diesem Buch beginnen, dessen erster Teil mich nicht nur zum Lachen, sondern auch zum Weinen brachte.

Thalél Malis ist ein – in meinen Augen – besonderes Buch: Es gehört zum Genre des „High Fantasy“, das oft nicht so ganz mein Fall ist, dennoch konnte ich nicht nein sagen, als ich das Buch bekam. Oft fehlen mir während des Lesens die richtigen Emotionen im Buch. Ich mag es, wenn ein Buch mich zum Lachen, Weinen oder zur Weißglut bringen kann. Erst dann ist für mich ein Buch, nicht nur ein einfaches Buch, sondern eins mit Herz.

Diese Rezension beinhaltet den zweiten Band von Thalel Malis. Bitte nur Lesen, wenn ihr Band 1 “Das Flüstern der Flammen” gelesen habt.

Read more

Loading Likes...

..::**Oster Gewinnspiel**::..

Ich dachte mir, vielleicht habt ihr ja Lust auf ein kleines Gewinnspiel. Ostern steht vor der Tür und was gibt es Schöneres, als neue Bücher zu bekommen?

Ihr habt aber nicht nur hier die Chance zu gewinnen, sondern auch auf meiner Facebookseite.

Da ich Platz in meinen Regalen brauche, möchte ich gerne diese Bücher verlosen und damit ihr auch wisst, worum es in den Büchern geht, habe ich hier den Klappentext für euch: Read more

Loading Likes...

Leipziger Buchmesse 2/2

So meine Lieben, die Messe ist vorbei und wir sitzen jetzt im Bahnhof in der DB-Lounge und warten auf unserem Zug.
Gestern habe ich die Messe besucht, mit so viel Energie und Vorfreude auf all das, was ich sehen werde. Doch es war wie ein Schlag ins Gesicht, als ich spürte, wie die Realität auf mich einstürmte.

Die Cosplayer – und nein das stört mich überhaupt nicht – beherrschten die Glashalle und ein Durchkommen war kaum möglich. Dazu kam, dass viele Menschen dich einfach nur über den Haufen rennen und kaum noch Rücksicht auf andere nehmen. Es war ja schon im letzten Jahr voll, aber da haben die Menschen noch viel mehr Respekt davor gehabt, wenn sie dich ausversehen umrannten. Dieses Jahr schauen sie dich auch noch blöde an, wenn du ihnen im Weg stehst.

Read more

Loading Likes...

Leipziger Buchmesse 1/2

Guten Morgen meine Lieben,

es ist Samstag in der Früh und wir liegen noch im Bett und schlafen. Ja, ich habe diesen Beitrag am Vortag geschrieben *lach*

Mein Freund und ich lagen auf dem Bett – wobei ich ja eher sitze und euch schreibe – und haben die Nachrichten zu laufen, etwas Anderes kann ein Mensch sich ja nicht antun. Es läuft nur Müll im TV *Augenroll*

Aber ich will nicht jammern.

 

Ich freue mich auf die Buchmesse. Das ganze Jahr habe ich gefiebert, endlich wieder dabei zu sein. Als ich dann auch noch vor zwei Wochen krank wurde, hatte ich ja schon richtig Bammel, dass ich bis zur Messe nicht gesund werde. Aber ich habe es überstanden und nun kann es so richtig losgehen.

Meinen ersten Termin habe ich um 11 Uhr mit Romy Fölck in Halle 4 – direkt am Stand. Ich freue mich so sehr, sie zu treffen. Leider kam gestern ihr Buch „Toten Weg“ erst bei mir an und ich habe es natürlich nicht geschafft, das Buch in dem kurzen Zeitraum zu lesen. Dennoch freue ich mich, ihr einige Fragen stellen zu können. Mir fallen nämlich immer welche ein. *grins*

Um 14 Uhr habe ich dann noch ein #LBlesertreff und darauf freue ich mich noch viel, viel mehr. Ich treffe Laura Kneidl – eine meiner absoluten Lieblingsautoren. Ich habe mir eines ihrer Bücher „Berühre mich. Nicht.“ von zu Hause mitgebracht und lass‘ es mir signieren.

 

Aber nicht nur von ihr hole ich mir ein Autogramm. Ich hoffe, dass ich Jennifer Wolf treffen kann, denn No Return 1 ist natürlich mit im Gepäck.
Oh, das wird so schön.
Einige Bloggerfreunde und Autorenfreunde besuche ich auch. Veronika Serwotka, Nancy Pfeil, Anna Hain von Fuchsias-Weltenecho und vielleicht habe ich Glück, dass ich endlich Benny von Listen treffe.

Was auch nicht fehlen darf, sind die Verlage „Eisermann Verlag“, „Talwah Verlag“, „Sternensand Verlag“, „Tagträumer Verlag“, „Lübbe Verlag“ und noch einige mehr.

Wenn ich euch auf der Messe begegne, würde ich mich über ein kurzes Gespräch natürlich freuen 🙂

Jetzt wünsche ich euch einen schönen Tag auf der Messe und die, die nicht bei der Messe dabei sein können… Vielleicht gibt es ja noch eine Überraschung?

LG eure Lea

Loading Likes...

Leseeindruck #51 Der Findefuchs – Wie der kleine Fuchs eine Mutter bekam (Kinderbuch)

Verlag: dtv Junior Seitenanzahl: 24 Seiten Genre: Kinderbuch Autor: Irina Korschunow

Guten Morgen meine Lieben <3
Heute möchte ich allen Mamas und Papas ein Buch für Kinder, die ihr Leseverständnis verbessern wollen, empfehlen. Als Erzieherin in der Grundschule passiert es ja schon mal, dass wir die Lehrer vertreten, wenn niemand mehr zum Vertreten da ist.

Mein Besuch war heute (Mittwoch) in der zweiten Klasse. Gerade als ich den Kindern „freie“ Zeit gab, um zu malen oder sich leise zu unterhalten, fand ich dieses Buch: Der Findefuchs von Irina Korchunow. In dem Buch geht es um einen kleinen Fuchs, der seine Mutter durch des Jägers Hund verliert. An sich sehr traurig, aber die Geschichte hat auch eine Moral, die ihr sicherlich am Schluss erkennen könnt.

Das Buch ist ab der ersten Klasse und hat eine große Schrift. So können die Kinder, besonders am Anfang, die Wörter sehr gut lesen. Read more

Loading Likes...