Karina Halle – The Pact (Versprich mir nichts) {Blogtour}

Tag 1: Bücher aus dem Feenbrunnen | Tag 3: Bücherfarben | Tag 4: Tasty Books
*Werbung wegen Verlinkung

In unserem heutigen Beitrag erzähle ich euch etwas über die Stadt „Aberdeen“, die im Nordosten von Schottland liegt. Ich bin kein Geschichtsexperte, jedoch selbst auch daran interessiert, wann die Stadt gegründet wurde und wie das damalige Leben war. Lehnt euch also zurück und genießt meinen Blick in die Vergangenheit.

Die Gründung von Aberdeen oder „Aberdeenshire“ ist nicht bekannt, jedoch wird vermutet, dass sie ca. im Jahre 580 n. Chr. belebt wurde. (Dennoch soll sie wohl älter als 8000 Jahre sein.) In Aberdeen gibt es zwei Flüsse, die wahrscheinlich den Namen der Stadt bilden: Don und Deen. Bewohner der Stadt haben damals immer wieder in der Hoffnung auf das Meer geschaut, dass verlorene Seelen wieder zu ihnen zurückfinden.

Ca. 6000 v. Chr. (jeder schreibt was Anderes *Augenroll*) seien Jäger und Sammler nach Aberdeen gereist und haben dort wenig hinterlassen. Die heutigen Forscher haben leider wenig Spielraum, um das dortige Leben zu rekonstruieren. 3000 v. Chr. sah es schon anders aus: Die Forscher konnten beweisen, dass die Wälder teilweise abgeholzt wurden, um vom Holz ihre Hütten bauen zu können – sowie Getreidefelder für die Nahrung anzubauen.

Um euch nicht komplett zu langweilen, reisen wir ins Jahr 400 v. Chr., wo es neue keltische Ansiedelungen von alten und jungen Siedlern gab. Damals reisten die Römer von Süden aus nach Aberdenshire und bauten sich ganz in der Nähe ein Lager. Es kam zum Krieg und die Römer zeigten den Siedlern ihre militärische Überlegenheit.

Nach dem die Römer die Insel verließen, kam es zum Kamp der Völker und die Insel wurde zu dem was sie heute ist. Ein vereinigtes Königreich – Schottland, England und Wales.

Damit ihr jetzt wirklich nicht einschlaft *lach*, kommen wir ins heutige Aberdeen.

Linden McGregor wuchs in der schönen Stadt auf. Es gibt sehr viele Sehenswürdigkeiten, die es sich zu besichtigen lohnen:

Die Old Aberdeen ist die Altstadt und steht unter Denkmalschutz. Die Gebäude sind von 1641 und ist das bevorzugte Viertel von Studenten. Gerade in diesem Teil der Stadt stehen viele Häuser aus silbergrauem Granit, die der Stadt vor allem durch das silberschimmernde Glitzern ihren Spitznamen „Silver City“ gegeben haben. Heute leben in der Stadt im Norden Schottlands knapp 230000 Einwohner.

Die Brig O’Dee passiert man am Ende der Stadt über die 1842 verbreiterte Brücke.

Das Tolbooth ist eines der ältesten Gebäude und gleichzeitig das älteste Gefängnis Schottlands. Die Spitze des Turms wurde 1630 erbaut und 1703 erneuert. Sie ist noch im Originalzustand. Das Tolbooth ist heute ein Museum.

Über die Market Street kommt ihr zum Hafen von Aberdeen, wo ihr auch seht, dass die Stadt einen wirtschaftlichen Wert hat. Ihr könnt aber auch einen Teil der Vergangenheit erforschen.

Aberdeen hat aber nicht nur eine schöne Altstadt, sondern auch wunderschöne Parks. Der Duthie Park liegt südlich des Hafens. Hier findet ihr einen der größten Winterparks Europas und dieser lädt zu einem tollen und langem Spaziergang ein.

Ich könnte euch noch etwas über Politik und Verwaltung erzählen, aber ich glaube, das würdet ihr mir sehr übel nehmen. Daher noch meine eigene Einschätzung.

Ich war leider noch nie in Aberdeen. Die Stadt ist aber sicherlich eine Reise wert. Ich war schon einmal in der schottischen Hauptstadt Edinburgh und es ist dort wunderschön. Ich hoffe, dass Aberdeen genauso schön ist und ich freue mich schon, wenn ich mit meinem Mann das nächste Mal in Schottland bin. Vielleicht besuchen wir dann Aberdeen.

Da dies hier eine Blogtour ist, gibt es natürlich auch eine Frage:

Warst du schon mal in Schottland und wenn nicht, wäre Aberdeen für dich ein Reiseziel? Wenn ja, was würdest du gerne dort besichtigen?

Ich drücke die dir Daumen und freue mich über eure Antworten.

Gewinnen könnt ihr 3 x 1 Printexemplar.


⇒ Die Teilnehme an den Gewinnspielen ist nur aus Deutschland, Österreich und der Schweiz möglich, da der Versand sonst zu teuer wird.

⇒ Die Teilnahme an meinen Gewinnspielen ist ab 18 Jahren möglich. Solltest du unter 18 sein, dann benötigst du die Einverständnis eines Erziehungs- oder Sorgeberechtigten.

⇒ Mit der Teilnahme an meinen Gewinnspielen erklärt sich der Gewinner oder die Gewinnerin einverstanden, öffentlich mit Namen genannt zu werden.

⇒ Ihr seid euch bewusst, dass der Gewinn nicht bar ausbezahlt werden kann.

⇒ Für den Postweg zu euch übernehme ich keine Haftung. Sollte das Gewinnspiel von einem Verlag gesponsert sein und der Gewinn von diesem verschickt werden, dann übernimmt in diesem Fall auch der Verlag keine Haftung für den Postweg.

⇒ Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

⇒ Die Teilnahme darf nur mit einem Namen erfolgen. Sollte euch nachgewiesen werden, dass ihr durch anderen Namen, Nachnamen, Mailadresse etc. mehrfach mitmachen, werdet ihr vom Gewinnspiel ausgeschlossen.

⇒ Eure Daten werden nur dazu verwendet, um an den Verlag geschickt zu werden damit sich euer Gewinn auf den Weg machen kann. Danach werden diese gelöscht.


*Rezensionsexemplar vom Verlag bekommen
°https://de.wikipedia.org/wiki/Aberdeen

17 thoughts on “Karina Halle – The Pact (Versprich mir nichts) {Blogtour}

  1. Huhu 🙂
    Vielen lieben Dank für diesen tollen Beitrag!
    Ich war leider noch nie in Schottland, aber es steht definitiv auf meiner Reisewunschliste. Ich würde dann direkt eine Rundreise mit dem Auto machen, um so viel wie möglich sehen zu können. Es gibt jetzt aber nicht nur eine Sache die ich unbedingt besichtigen wollen würde.

    Ganz liebe Grüße
    Katharina

  2. Liebe Lea,
    Ich war schon einmal in Schottland… Damals waren wir so verrückt und sind mit dem Auto gefahren.. Ich war zarte 19 Jahre alt.. Wir waren 24 Stunden unterwegs.. Das Dörfchen hieß Pittenweem und lag direkt am Meer. Das ist nahe St. Andrews.. Wir waren auch am Loch Ness und in Edinburgh..
    Super gerne würde ich auch mal Aberdeen sehen 😉

    Danke für den tollen Beitrag!

    LG Marion

  3. Hallo,
    Ich war vor Jahren schon einmal in Edinburgh und fand es dort wirklich schön. Die Landschaft in Schottland ist großartig und auch Aberdeen ist mit Sicherheit eine Reise wert. Ich würde mir Aberdeen im gesamten anschauen, nicht nur die vllt typischen Sehenswürdigkeiten.

    LG Steffi

  4. Hallo,

    und lieben Dank für die Vorstellung der Kulisse!
    Es ist schön, wenn reale Städe genutzt werden, allerdings überlasse ich die Kulissen auch gerne meiner Fantasie ;).

    Ich war noch nie in Schottland und bisher stand es auch nicht auf meiner Reiseliste.
    Wenn dann würde ich glaube auch eher nach Edinburgh reisen …

    Liebe Grüße
    Sarah M.

  5. Huhu
    Danke für den tollen Beitrag.
    Ich war leider noch nie in Schottland, aber es fasziniert mich und gern würde ich da einmal hin reisen.
    Aberdeen wäre ganz sicher einen Besuch wert, es ist nur gar nicht so einfach sich zu entscheiden was man zu erst anschauen möchte. Ich würde auf alle Fälle das Tolbooth sehen wollen und die Geschichten hören, die sich darum ranken.
    LG Manu

  6. Hallo,

    danke für deinen interessanten Beitrag. 🙂
    Ich war leider noch nie in Schottland, es steht auf der Liste meiner nächsten Reiseziele aber ganz oben. 🙂
    Nach Edinburgh, ist Aberdeen eine Stadt die ich auch gerne besuchen würde. Die Altstadt, Museen oder Parks wie den Nationalpark. Allerdings bräuchte ich dazu wahrscheinlich einen längernen Urlaub. 😉

    Liebe Grüße
    Angela

  7. Hallo😊
    Danke für deinen tollen Beitrag,
    Ich war noch nicht in Schottland würde sehr gerne einmal hin.
    Ich würde mich auf die Gegend freuen und versuchen alles zu besichtigen was als sehenswert beschrieben wird.
    Lieber Gruß Heidi

  8. Was für ein schöner Beitrag 😍
    Vielen Dank 😘
    Leider war ich nie in Schottland aber es steht auf der Reiseziele -Liste am meisten würde ich mal in Lowlands und Highlands wandern außerdem einen Tag in Loch Ness verbringen und natürlich auch Edinburgh erkundigen 🤩
    LG Irini

  9. Huhu👋
    Ich war noch nie in Schottland.. aber da würde ich schon immer gerne mal Urlaub machen:)
    Ob es Aberdeen jetzt unbedingt sein müsste weiß nicht, würde aber gerne so viel wie möglich von dem tollen Land sehen wollen ♥️L. G.Nancy

  10. Hallo Lea,
    das klingt nach einer tollen Stadt!
    Ich war noch nie wirklich in Schottland – einmal bin ich auf dem Weg nach Irland durchgefahren mit dem Reisebus, aber ich würde sagen, das zählt nicht.
    In Aberdeen würde ich mir zuerst die Altstadt ansehen – zwischen wunderschönen alten Häusern umherzuflanieren, finde ich total inspirierend. Man hat dann das Gefühl, man wäre in der Zeit zurückgesprungen.
    Der Winterpark klingt aber auch großartig, dahin würde ich auf jeden Fall auch einen Abstecher machen.

    Viele Grüße!

  11. Hallo Lea,
    vielen Dank, für deinen schönen Blogbeitrag. Die Stadt Aberdeen klingt sehr schön.
    Ich war noch nie in Schottland, aber es ist sicherlich eine Reise wert. Ich würde auch nach Aberdeen reisen. Die historische Altstadt, der Hafen und die Parks klingen nach Orten, wo man schön die Zeit verbringen kann.

    Liebe Grüße,
    Claudi (Apathy)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu