Katharina B. Gross – Herzflüstern (Rezensionsexemplar)

Katharina B. Gross | Herzflüstern | Forever by Ulltein | Taschenbuch

Julian weiß, er ist ein Spätzünder was Mädchen angeht. Bisher hat ihn aber auch noch Keine so richtig interessiert. Umso mehr überrascht es ihn, als er Markus trifft, der ihm von jetzt auf gleich den Kopf verdreht. Obendrein ist Markus der neue Praktikant an seiner Schule und damit eigentlich tabu. Aber Julian ist nicht schwul, nicht mal bi, so wie sein bester Kumpel Tim. Oder? Immer öfter sucht er Markus‘ Nähe und zwischen den beiden entwickelt sich ein zartes Gefühlsband. Aber es scheint, als dürfte das leise Flüstern ihrer Herzen nicht lauter werden. Denn nicht nur Julians Mutter ist von der Idee, ihr Sohn könnte schwul sein, ganz und gar nicht begeistert. Auch Markus‘ schwierige Vergangenheit holt die beiden ein…
___

Ich habe die Geschichte als Rezensionsexemplar bekommen und war gespannt, was auf mich erwartet. Einige Bücher aus dem Genre habe ich schon gelesen und nur die wenigsten haben mich überzeugen können, denn sie waren meist oberflächlich geschrieben.

Bei diesem Buch hier hat die Autorin sich wirklich Mühe gegeben: Es ist aus Julians Sicht geschrieben und wir erleben, dass er sich nicht nur mit dem Abitur herumschlagen muss, sondern auch noch mit seiner eigenen Sexualität. Gott sei Dank ist er bei all dem nicht alleine: Sein bester Freund Tim hilft ihm dabei, auch wenn Julian nicht sofort seine Hilfe in Anspruch nimmt.

Ihr erlebt mit Julian, wie er sich fühlt, als er sich in Markus verliebt und wie er damit umgeht, als seine Mutter es erfährt und wie das Leben als „Schwuler“ für ihn ist, denn nicht alles ist einfach, oder?

Aber auch wenn die Sicht aus Julians Perspektive ist, so haben wir dennoch einen guten Einblick in Markus Leben. Denn auch dieser hat Erfahrungen gemacht, die ihn positiv wie auch negativ geprägt haben und das wird auch Julian erfahren. Dieser ist, obwohl er sich in seiner Sexualität sehr unsicher fühlt, ein sehr starker Charakter und versucht alles, damit es mit Markus klappt.

Aber wie in jedem realistischen Leben, werden auch den Beiden Steine in den Weg gelegt…

*-*-*

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und gut zu lesen. Die Gedanken von Julian sind sehr informativ und nie langweilig. Viele Szene im Buch haben mich zum Lachen, aber auch zu Weinen gebracht. In diesem Buch geht es mehr um die Emotionen als um die Leidenschaft an sich. Die Autorin hat sich mit erotischen Szenen sehr zurückgehalten und das war für mich perfekt. Ich wollte nicht wieder ein Buch lesen, in dem es nur um die Erotik geht, sondern wo die Emotionen überkochen werden.

Ich konnte mich sehr gut in Julian hineinversetzten und das macht für mich ein gutes Buch aus. Du musst selbst nicht homosexuell sein, um zu spüren, wie verzweifelt ein Charakter ist. Du musst dich nur trauen, in neue Tiefe eintauchen zu können…

LG Lea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu